Neuigkeiten der FF Autal

Binden von Betriebsmittel L311

 Am 24.07.2021 um 06:51 Uhr wurde die FF Autal zum Binden von Betriebsmittel bei einen Linienbus auf der L311 in Moggau alarmiert. Am Einsatzort eingetroffen stellte der Einsatzleiter fest, dass der Bus Diesel verloren hatte und schickte ein Fahrzeug der FF Autal weiter in Richtung Schemmerlhöhe um zu erkunden, ob sich auf der L311 weitere Dieselspuren befanden. Dies war der Fall. Die Aufgabe der Feuerwehr Autal war nun diese Dieselspuren zu binden und den Verkehr wechselweise anzuhalten. Nach circa eineinhalb Stunden konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Grundausbildung 2

Am 10.07.2021 nahmen drei Kameraden der FF Autal nach der GAB 1, an der Grundausbildung 2 (GAB 2) des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz-Umgebung in Vasoldsberg teil und konnten diese erfolgreich abschließen.Gratulation an die Probefeuerwehrmänner Tobias Glauninger, Alexander Neuger und Philipp Seibert. Somit ist bei Ihnen die Grundausbildung abgeschlossen. Die Kameraden sind nun berechtigt bei Einsätzen mitzufahren und ebenso dürfen sie Kurse an der Feuerwehrschule in Lebring besuchen.

Ölbindearbeiten am Krachelberg

Am 02.07.2021 um 07:21 Uhr wurde die FF Autal zu Ölbindearbeiten am Krachelberg alarmiert und rückte mit zwei Fahrzeugen zum Einsatzort aus. Ein mit Baumaschinen beladener Lkw- Anhänger hatte einen technischen Defekt und es trat eine große Menge Hydraulik-Öl aus. Nach dem Absichern wurde das Hydraulik-Öl mit Ölbindemittel gebunden. Nach circa 2 Stunden konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Fahrzeugbrand A2 Fahrtrichtung Wien

Am 25.06.2021 um 19:34 Uhr wurde die FF Autal sowie FF Raaba zu einem Fahrzeugbrand auf die A2 Fahrtrichtung Wien zwischen Betriebsumkehr Autal und Abfahrt Laßnitzhöhe alarmiert und rückten auf die Autobahn aus. Es wurde jedoch kein Brand auf der A2 entdeckt. Die FF Raaba sichtete einen Pkw mit Motorschaden noch vor der Betriebsumkehr Autal. Somit war kein Einsatz mehr erforderlich und die FF Autal konnte wieder ins Rüsthaus einrücken.

 

Monatsübung Juni

Am 25.06.2021 führte die FF Autal die „Monatsübung Juni“ durch. Übungs-Annahme war ein verunfallter Pkw in Seitenlage. Übungsziel war das Fahrzeug mittel Stab-Fast-System zu stabilisieren und das Fahrzeugdach mittels hydraulischen Rettungsgerät zu entfernen. Das Übungsziel konnte erreicht werden und während der Nachbereitung ging ein Sirenenalarm bei der FF Autal ein- Mehr dazu im folgenden Bericht.

Lkw Bergung in Autal

 Am 19.05.2021 um 13:56 Uhr wurde die FF Autal zu einer Lkw Bergung bei einem Betrieb in Autal alarmiert und rückte mit zwei Fahrzeugen zum Einsatz aus. An der Einsatzadresse angekommen, stellte der Einsatzleiter bei der Lageerkundung fest,dass ein 3 Achs- Lkw in unbefestigten Gelände stecken geblieben war und nicht mehr weiter kam. Mittels Rüstlöschfahrzeug und Rundschlingen wurde der Lkw geborgen. Der Lastkraftwagen konnte anschließend die Fahrt wieder fortsetzten. Nach einer halben Stunde konnte der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

 

Grundausbildung 1 erfolgreich absolviert

Nach langer intensiver Vorbereitung, konnten drei Kameraden der FF Autal, am 17.05.2021 die Grundausbildung 1 erfolgreich abschließen.

 

Bei der praktischen Prüfung musste ein Löscheinsatz, sowie einen technischen Einsatz durchgeführt werden, die beide positiv abgeschlossen wurden. Ergänzt wurde die Gruppe von aktiven Mitgliedern der Feuerwehr Autal. Anschließend galt es noch eine theoretische Prüfung zu absolvieren. Auch diese Hürde nahmen die jungen Kameraden mit Bravur.

 

Gratulation an die Probefeuerwehrmänner Tobias Glauninger, Alexander Neuger und Philipp Seibert zur bestanden Prüfung.

Die Prüfung wurde von Abschnittskommandanten Abschnittsbrandinspektor Ing. Wolfgang Winter und den Ausbildungsbeauftragten des Abschnittes 3, Hauptlöschmeister Ing. Walter Weinfurter abgenommen. Ein Dankeschön dafür! Sowie ein großes Danke an das Ausbildungsteam der FF Autal.

 

Fotos: Oberbrandinspektor a.D. Franz Preuss, FF Hart bei Graz, sowie
Hauptfeuerwehrmann Georg Hoffmann, FF Autal